Frag die AK.

Polytechnische Schule 

Die einjährige PTS schließt an die 8. Schulstufe an. Sie wird hauptsächlich von Schüler/-innen besucht, die den Berufseinstieg unmittelbar nach der allgemeinen Schulpflicht planen.

Ziel ist ein  Übertritt in die Lehre mit möglichst guter Grundausbildung.

Berufsbildende mittlere Schulen 

Ausbildungsdauer: 1 bis 4 Jahre (je nach Schultyp)

In den 1- bis 2-jährigen BMS erhältst du eine teilweise abgeschlossene Berufsausbildung, in den 3- bis 4-jährigen BMS eine voll abgeschlossene Berufsausbildung. Die BMS schließen an die 8. Schulstufe an. 

Außerdem gibt es auch noch Fachschulen z.B. für Soziale Dienste oder für Gesundheitsberufe. Sie setzen ein höheres Eintrittsalter voraus. 

Aufnahmeprüfungen und Eignungstests  beachten!

Berufsbildende höhere Schulen  

Ausbildungsdauer: 5 Jahre

Abschluss: Reife- und Diplomprüfung (Matura) 

BHS bieten eine abgeschlossene berufliche Ausbildung in verschiedenen Fachrichtungen sowie eine fundierte Allgemeinbildung. Nach Abschluss hast du die Möglichkeit direkt ins Berufsleben einzusteigen oder eine weiterführende Ausbildung zu machen. 

Zu den bekanntesten  BHS-Typen zählen:

  • Handelsakademien (HAK),
  • Höhere Bundeslehranstalten für Wirtschaftliche Berufe (HBLA),
  • Höhere Technische Lehranstalten (HTL)
  • Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik (BAKIP) 

Aufnahmeprüfungen und Eignungstests  beachten!

Allgemeinbildende höhere Schulen

Ausbildungsdauer: 4 Jahre (in der Oberstufe)
Abschluss: Reifeprüfung (Matura) 

Allgemeinbildende höhere Schulen (AHS) sowie Oberstufenrealgymnasien (ORG) bieten eine umfassende Allgemeinbildung. Sie bereiten vor allem auf ein Studium an Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Kollegs vor.  

Aufnahmekriterien  beachten!

Schulen für Gesundheits- und Sozialbereich

Bei der Entscheidung für einen Beruf im Gesundheits- und Sozialbereich solltest du auf die Zugangsvoraussetzungen achten. An manchen Ausbildungsstätten gibt es Aufnahmetests. Gesundheitliche Eignung, gute Deutschkenntnisse sowie Vertrauenswürdigkeit werden vorausgesetzt.

 

Schulen für Sozialbetreuungsberufe

kannst du frühestens ab dem 17. Lebensjahr und nach positivem Abschluss der 9. Schulstufe besuchen. Sie bieten eine Berufsausbildung für Sozialberufe wie Alten-, Familien- oder Behindertenarbeit.

 

Ausbildungen im Gesundheitsbereich

Eine Ausbildung zur Pflegefachassistenz kannst Du ab dem 17. Lebensjahr und positivem Abschluss der 10. Schulstufe (Ausnahmen möglich) besuchen. Die Ausbildung dauert 2 Jahre.


Für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege musst Du mind. 18 Jahre alt sein und Matura, Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder einschlägige berufliche Qualifikation vorweisen. Daneben gibt es noch weitere Bachelorstudiengänge wie (z.B. Geburtshilfe, Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie).


Nützliche Infos/Links

Schulsuchmaschine

Mit wenigen Klicks hast du die wichtigsten Infos, welche Schule zu deinem Berufswunsch passt.

 

Schulbeihilfenrechner

Mit diesem Rechner kannst du ermitteln, ob und auf welche staatliche Beihilfe du vorraussichtlich Anspruch hast.

 

Heimplatzsuchmaschine

Hier findest du alle Wohnheime in Österreich für Schüler/-innen, Lehrlinge und Student/-innen.


„Ich stimme zu, dass die Arbeiterkammer OÖ zum Zweck der Beantwortung meiner Anfrage meine eingegebenen Daten erheben und weiterverarbeiten darf. Mir ist bekannt, dass ich diese Zustimmungserklärung jederzeit widerrufen kann.“

Du kannst die Frage abschicken, wenn Du der Datenverarbeitung durch die AK zustimmst!