Frag die AK.

Einkaufen im Internet

Du hast keine Lust zum Rausgehen und willst lieber im Internet shoppen? Kein Problem – wir geben dir alle nötigen Tipps zum richtigen Bestellen. Falls dein Netz-Einkauf doch einmal zum Flop wird, sagen wir dir, was du tun kannst. 

Online-Anbieter sind verpflichtet, dich klar zu informieren! Bei einer kostenpflichtigen Bestellung  musst du um deine ausdrückliche Zustimmung/Bestätigung gebeten werden!

 

Erst durch Klicken eines Bestellknopfes mit der Aufschrift „kostenpflichtig bestellen“, „jetzt zahlen“ oder einer ähnlichen eindeutigen Formulierung bist du an eine kostenpflichtige Bestellung gebunden.

Formulierungen wie „bestellen“ oder „Bestellung abschicken“ reichen nicht!

Erfahre mehr 


>> Einkaufen im Netz

>> Video Onlinekauf

Unter 18 – was ist erlaubt, was nicht? 

Wenn du noch nicht volljährig bist, gelten für dich als Konsument/-in eigene Regeln. Die wichtigsten erfährst du hier.            

Umtausch, Rücktritt vom Kaufvertrag, Garantie und Gewährleistung  

Habe ich das Recht, ein ungeliebtes Geschenk umzutauschen? Was, wenn ich etwas kaufe, und die Ware ist nicht in Ordnung? Kann ich von einem Kaufvertrag zurücktreten?

Du hast dir was gekauft und daheim entdeckst du einen Schaden? Dann kommt dein Recht auf Gewährleistung ins Spiel – und es Zeit für eine Reklamation. 

Wie's geht, zeigt dir dieser kurze Film. >> Neuer Verweis


 

 

Antworten auf diese Fragen und hilfreiche Musterbriefe findest du hier.

         

Gutscheine 

Die gute Nachricht: Gutscheine können nicht verfallen, sondern sind grundsätzlich 30 Jahre gültig! Verzwickt wird es aber bei Gutscheinen von Firmen, die in Konkurs gehen. Wir verraten dir, was du tun kannst, wenn eine Firma deinen Gutschein nicht mehr nehmen will.

  

Fairer Konsum – Nein zu Ausbeutung, Tierversuchen und Co.

Ob Kleidung, Kosmetikprodukte, Alltagsgeräte oder Lebensmittel: Viele Dinge unseres täglichen Lebens werden unter Ausbeutung von Natur und Menschen hergestellt. Wenn man billig kauft, kauft man meist auf Kosten anderer. Nämlich von  Menschen in  Entwicklungsländern, die oft unter unwürdigen Arbeitsbedingungen ausgebeutet werden. Das muss nicht so sein! Wir verraten dir, welche fair produzierten Alternativen es gibt und wo du sie erhältst.

 Preisaufschlüsselung eines T-Shirts © -

© -


 

Mit einem fairen Konsumverhalten trägst du zum verantwortungsbewussten Umgang mit Rohstoffen und Produkten bei.

Der AK Konsumentenschutz hat einige Shoppingguides mit Fairtrade-Produkten bzw. Firmenlisten zusammengestellt.

 

  • Wenn du  Waren mit dem "Fairtrade"-Gütesiegel kaufst, kannst du dich auf die Einhaltung von Arbeitsrecht und Umweltschutz verlassen.

 

Erfahre mehr

>> Fair konsumieren

  

„Ich stimme zu, dass die Arbeiterkammer OÖ zum Zweck der Beantwortung meiner Anfrage meine eingegebenen Daten erheben und weiterverarbeiten darf. Mir ist bekannt, dass ich diese Zustimmungserklärung jederzeit widerrufen kann.“

Du kannst die Frage abschicken, wenn Du der Datenverarbeitung durch die AK zustimmst!